Winterapfel-Zucker

Apfel - Bild: Franz Eugen Köhler: »Köhler's Medizinal-Pflanzen«

Apfel – Bild: Franz Eugen Köhler: »Köhler’s Medizinal-Pflanzen«

Als vorletztes Rezept für heute möchte ich euch meinen Winterapfel-Zucker vorstellen. Die Idee dazu hatte ich, als ich vor einiger Zeit im Internet über ein Rezept stolperte, bei dem mich die unpräzisen Angaben der Zutaten stutzig machten: Der Hauptteil der Ingredienzien war nicht einwandfrei zu identifizieren (Was war gemeint? Wo was kaufen?) bzw.  schien mir künstlich aromatisiert zu sein. Absolut nicht mein Fall! Aber die Grundidee gefiel mir, also habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich das Rezept auf Aikurosche Art gestalten könnte. Hier ist das Ergebnis:

Zutaten:

Zubereitung:

Alle Zutaten in der Küchenmaschine oder dem Blitzhacker (mit dem Mörser kommt ihr hier nicht weiter!) fein mahlen. In luftdicht schließende Schraubgläschen abfüllen – fertig! Der fruchtige Winterapfel-Zucker schmeckt besonders gut in Tee und auf Pfannkuchen, in Quark oder Joghurt sowie als Würzmittel in Keksteigen.

Advertisements