Orientalischer Duftrosenzucker

Bio-Rosen - Bild: privat

Bio-Rosen – Bild: privat

Und weiter geht es mit den romantischen Rezepten! Heute möchte ich euch meinen orientalischen Duftrosenzucker ans Herz legen:

Zutaten:

  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Muskatpulver
  • 1/2 TL Nelkenpulver
  • 1 TL Kardamompulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 EL getrocknete Minze
  • 1-2 Handvoll Rosenblütenblätter, vorzugsweise von wilden Duftrosen
  • 200 g brauner Rohrohrzucker

Zubereitung:

Die frischen Rosenblütenblätter gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei maximal 50°C und leicht geöffneter Ofenklappe (Kochlöffel hineinstecken) trocknen lassen. Anschließend die getrockneten Blütenblätter mit den Gewürzen und dem Zucker vermischen und in der Küchenmaschine oder dem Mörser fein zermahlen. In luftdicht schließende Schraubgläser abfüllen und rund drei Wochen ziehen lassen – fertig! Der Duftrosenzucker mit seinem Aroma von 1 001 Nacht eignet sich wunderbar zum Verfeinern von Süßspeisen und Gebäck aller Art. Hübsch verpackt ist er ein schönes Geschenk zum Valentinstag und anderen festlichen Anlässen. Tipp: Wenn ihr keine wilden Duftrosen findet, dann könnt ihr in der Apotheke oder im Internet persische Duftrosen bestellen, die eigens für den Verzehr, z. B. in Teemischungen, gezüchtet werden. Sie duften besonders intensiv und geben ihr Aroma schnell an den Zucker ab. Weitere Alternativen sind chinesische und bulgarische Duftrosen. Achtet bitte nur immer darauf, keine Rosen für Dekozwecke zu erwischen!

Advertisements

Zitronen-Minz-Zucker

Zitrone – Bild: Franz Eugen Köhler: »Köhler's Medizinal-Pflanzen«

Zitrone – Bild: Franz Eugen Köhler: »Köhler’s Medizinal-Pflanzen«

Dieser prickelnde Zitronen-Minz-Zucker schmeckt wunderbar in heißem Tee, eignet sich aber auch hervorragend für die Zubereitung von Kuchen- oder Plätzchenglasur. Hier ist das Rezept:

Zutaten:

  • 1 Bund frische Minze
  • Schale von zwei ungespritzten Zitronen
  • 1 kg Haushaltszucker

Zubereitung:

Die Minze gründlich unter fließendem kalten Wasser abbrausen, gut abtropfen lassen und in grobe Stücke rupfen. Zusammen mit der Zitronenschale und dem Zucker in der Küchenmaschine oder dem Mörser fein mahlen, bis der Zucker schön grün ist. Bei 50°C rund zwei Stunden im Ofen trocknen lassen und in luftdicht schließende Schraubgläser füllen – fertig! Tipp: Im Winter könnt ihr auch getrocknete Minze verwenden, dann nehmt ihr einfach zwei Handvoll Minzeblättchen und lasst das Zitronen-Minze-Zucker-Gemisch eine Stunde ziehen, bevor ihr es in den Ofen gebt.

Minzzucker

Pfefferminze – Bild: Franz Eugen Köhler: »Köhler's Medizinal-Pflanzen«

Pfefferminze – Bild: Franz Eugen Köhler: »Köhler’s Medizinal-Pflanzen«

In diesem erfrischenden Minzzucker gehen Zucker und Minze eine verführerische Verbindung ein:

Zutaten:

  • 2 Handvoll frische Minzblätter (Sorte nach Belieben)
  • 100 g Zucker (Sorte nach Belieben)

Zubereitung:

Die Minze zusammen mit dem Zucker in der Küchenmaschine oder dem Mörser fein mahlen, bis der Zucker sich schön grün färbt. In luftdicht schließende Schraubgläschen füllen – fertig! Der Minzzucker passt hervorragend zu allen Arten von Fruchtdesserts und Eis.