Advertisements

Fundstück des Tages:

»So Herz an Herz und im Lavendel –
die Träume trudeln himmelwärts.
Mein Luftballon fliegt ohne Bändel
zu dir, zu dir, dort im Lavendel.

Vorbei sind Streit und alle Händel.
Schon naht der Abschied – welch ein Schmerz!
Komm und vergiss mal den Lavendel
und alle Düfte. Nimm mein Herz!«

Karin Rohner

Lavendula-Triolett

Lavendelzucker

Mein Lavendel im Winter - Bild: privat

Mein Lavendel im Winter – Bild: privat

Ich liebe Lavendel! Ihr auch? Dann probiert doch mal dieses französische Lavendelzuckerrezept aus:

Zutaten:

  • 5 EL getrockneter Lavendel
  • 500 g Zucker (Sorte nach Belieben)

Zubereitung:

Die Lavendelblüten in der Küchenmaschine oder in einem Mörser zerkleinern und mit dem Zucker vermischen, in luftdicht schließende Schraubgläser abfüllen, rund drei Wochen ziehen lassen – fertig! Wenn ihr keine Blütenstippen im Zucker haben wollt, könnt ihr die Lavendelblüten auch in ein Baumwollsäckchen oder einen Teebeutel geben.

Dieser feine Aromazucker schmeckt köstlich in Kuchen oder Keksen und zum Süßen von Schlagsahne. Über frische Erdbeeren oder Fruchtsalat gestreut, bietet er ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Bei der Dosierung solltet ihr allerdings sehr vorsichtig vorgehen, hier ist weniger mehr.

Jetzt im Winter schlummert mein Lavendel natürlich. Ab und zu lugt er keck aus dem Schnee hervor und schaut, ob nicht bald der Frühling kommt (siehe Foto). Um die kalte Jahreszeit zu überstehen, lege ich mir im Sommer stets einen Vorrat an getrockneten Lavendelblüten an. Dass ich meine Küchenpflanzen nicht spritze, versteht sich vermutlich von selbst. Zum Trocknen der Lavendelblüten hängt ihr einfach ein Bündel kopfüber an einem sonnenwarmen, aber schattigem Plätzchen auf. Nach einer Woche bis zehn Tagen könnt ihr die Büten auf einem sauberen Tuch abribbeln und in Leinen- oder Baumwollsäckchen aufbewahren. Wenn ihr keinen eigenen Lavendelbusch habt, dann achtet beim Einkauf bitte unbedingt darauf, nur ungespritzte Pflanzen zu erwerben! Inzwischen bieten viele Gärtnereien auch Bio-Lavendel in kleinen Töpfen an – und für solch einen Topf findet ihr bestimmt auch bei euch daheim ein sonniges Plätzchen. Ihr werdet sehen, es lohnt sich!