Chili-Zimt-Zucker

Paprika - Bild: Sara Hegewald /pixelio.de

Paprika – Bild: Sara Hegewald /pixelio.de

Wo wir gerade so schön beim Thema »scharf« sind, schiebe ich schnell noch mein Rezept für Chili-Zimt-Zucker hinterher. Schließlich sollt ihr euch hier ja nicht langweilen. Der aromatische Zucker schmeckt wunderbar in heißer Schokolade, als Gewürz in selbst gemachtem Eis und als Streusüße über gegrilltem Obst aller Art.

Zutaten:

  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 EL Zimt
  • 6 getrocknete Chilischoten
  • 100 g brauner Rohrohrzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten vermischen, in der Küchenmaschine oder dem Mörser fein mahlen und in luftdicht schließende Schraubgläschen füllen – fertig! Tipp: Abgepackt in kleine Reagenzgläser ist der Chili-Zimt-Zucker rund ums Jahr auch ein schönes Mitbringsel für Küchenfeen und Hobbyköche.

Advertisements

Scharfe Gewuerzmandeln

Chilischoten aus eigenem Anbau - Bild: privat

Chilischoten aus eigenem Anbau – Bild: privat

Diese scharfen Gewürzmandeln mit Chili überzeugen durch ihre fein abgestimmte Würze und sind ein tolles Geschenk für alle Chili-Freunde:

Zutaten:

  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 1 Prise Muskatpulver
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Chilipulver
  • 2 EL brauner Vanillezucker
  • 3 EL Amaretto
  • 125 ml Wasser
  • 100 g brauner Rohrohrzucker
  • 200 g ungeschälte Mandeln

Zubereitung:

Nelkenpulver, Muskatpulver, Cayennepfeffer, Zimt, Chilipulver, Vanillezucker, Amaretto und Zucker zusammen mit dem Wasser in einer beschichteten Pfanne verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Mandeln hinzufügen und unter Rühren auf mittlerer Flamme weiter köcheln lassen, bis das Wasser verdunstet ist und die Mandeln von einer schönen Zuckerschicht umhüllt sind. So lange weiter rühren, bis der Zucker karamellisiert und die Mandeln glänzen. Dann die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten, mit zwei Gabeln auseinanderziehen und abkühlen lassen – fertig! Entweder sofort genießen oder in kleine Zellophantütchen abfüllen und verschenken.

Schoko-Chili-Mandeln

Schoko-Chili-Mandeln – Bild: privat

Schoko-Chili-Mandeln – Bild: privat

Die scharfen Schoko-Chili-Mandeln britzeln ordentlich auf der Zunge und sind nicht jedermanns Geschmack. Ich mag sie und stelle sie gern rund ums Jahr als abendliche Knabberei auf den Tisch. Hier ist das Rezept:

Zutaten:

  • 1 Prise Meersalz
  • 1 TL Chilipulver
  • 2 EL entöltes Kakaopulver (Backkako)
  • 2 EL brauner Vanillezucker
  • 125 ml Wasser
  • 100 g brauner Rohrohrzucker
  • 200 g ungeschälte Mandeln

Zubereitung:

Salz, Chilipulver, Kakaopulver, Vanillezucker und Zucker zusammen mit dem Wasser in einer beschichteten Pfanne verrühren und kurz aufkochen lassen. Die Mandeln hinzufügen und unter Rühren auf mittlerer Flamme weiter köcheln lassen, bis das Wasser verdunstet ist und die Mandeln von einer schönen Zuckerschicht umhüllt sind. So lange weiter rühren, bis der Zucker karamellisiert und die Mandeln glänzen. Dann die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten, mit zwei Gabeln auseinanderziehen und abkühlen lassen – fertig! Entweder sofort genießen oder in kleine Zellophantütchen abfüllen und verschenken.

Teufelszucker

Ihr möchtet Teufelszucker, den Namensgeber dieses Weblogs, selbst einmal kosten? Kein Problem! Hier ist das Rezept:

Zutaten:

  • 200 g Rohrohrzucker
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL Nelkenpulver
  • 2 EL gemahlene Orangenschale

Zubereitung:

Alle Zutaten sorgfältig miteinander vermischen und in einem Glas luftdicht aufbewahren. Schmeckt köstlich über Eis, Joghurt, Quark, Pudding oder Milchreis. Wer sich traut, kann den Zucker auch mal im Kaffee oder Tee versuchen – teuflisch gut!